Zweiter Helfertag - Agenda 2020

Letzen Samstag wurde kräftig angepackt
 
Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung durch Siegfried Knoll in das Vorhaben, legten 25 fleissige Helfer im Akord eine Platte nach der anderen in das von Fa. Rebmann vorbereitete Plattenbett. Zwischenräume wurden mit kleinen Pflastersteinen gefüllt, hier war wirklich Ausdauer gefragt.
Nach einer deftigen Brotzeit, Kaffee und Kuchen wurde die 2. Schicht eingeläutet und nochmal alle Kräfte mobilisiert. Nach 6 Stunden schweißtreibender Arbeit konnte ein tolles Ergebnis präsentiert werden. Die Einfassungen der Tennisplatzränder machen richtig was her.

Agenda 2020 nimmt Gestalt an. Wir sind mächtig stolz auf das Ergebnis, unsere tollen Mitglieder, die echt was bewegen und freuen uns schon auf die nächste Tennissaison.
 
Euer Ausschuss
  

Juniorinnen 1

Staffelliga Juniorinnen 1 - Württembergische Manschaftsmeisterschaft

Nach dem zuletzt erfolgreichen Einzug ins Halbfinale spielten wir zunächst am Samstag, den 23.09.2017 gegen den TC Weingarten 1 in Pfullingen. Das Spiel ging 5:1 an den TC Weingarten. Das Ergebnis spiegelt dabei nicht wieder, wie knapp wir am Finaleinzug dran waren. Alleine drei Spiele gingen ins Match-Tiebreak und gingen an den TC Weingarten.
Aber dennoch hatten wir viel Spaß bei herrlichem Spätsommerwetter und konnten alle mit der Leistung zufrieden sein.
Es spielten: Emma, Kim, Elena, Lisa und Jule

Am Sonntag , den 24.09.2017 spielten wir erneut in Pfullingen um Platz 3 gegen den TA TSV Künzelsau 1. Auch hier waren die Spiele hart umkämpft und wir mussten uns ebenfalls mit 5:1 geschlagen geben. Nachdem wir alles gegeben hatten, dürfen wir uns nun aber viertbeste 4er Mannschaft in Württemberg nennen und wurden dafür bei der Siegerehrung vom Württembergischen Tennis Bund geehrt.
Es spielten: Emma, Elena, Lisa und Caro

junis halb-finale2017 
 

Juniorinnen 1

Staffelliga Juniorinnen 1 - Württembergische Manschaftsmeisterschaft

TA SV Holzgerlingen 1  –  TA VfL Pfullingen 1         4 : 2

Am Samstag waren die Juniorinnen aus Pfullingen bei uns zu Gast. Wir spielten um den Einzug ins Halbfinale der Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften.
Die Spiele fingen um 10 Uhr an und gingen bis 17.30 Uhr. Alle Spiele, bis auf das von Lisa wurden über Match-Tie-Breaks gespielt. Das letzte Doppel musste in die Halle verlegt werden, da uns ein Gewitter mit Hagel überraschte. Beim anschließenden Essen hatten wir noch Spaß und die Mädchen aus Pfullingen wünschten uns viel Glück für das Halbfinale. Dieses wird am Samstag 23.09.2017 in Pfullingen ausgetragen und die Gegner sind die Juniorinnen des TC Weingarten 1.

junis1 viertelfinale2017
Es spielten: Lisa, Kim, Emma & Elena
  

Hartwasen Open 2017

Liebe Holzgerlinger Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

die erste Auflage der HARTWASEN OPEN ist vorüber und wir vom Turnierausschuss sind mit dem Verlauf insgesamt sehr zufrieden. Wir hatten an fünf Tagen eine schöne Turnieratmosphäre auf unserer Anlage.

Für die Unterstützung auf den unterschiedlichsten Ebenen danke wir:
  • den Helfern im Turnierbüro, den Kuchenbäckerinnen und den Plätze-Checkern
  • unseren Physios Barbara und Sven Engemann
  • Autohaus Maurer, Ritter Sport, REWE
  • Jasdev Singh und Team
  • unseren Mitgliedern für das Verständnis, nicht wie gewohnt alle Plätze fürs freie Spielen zur Verfügung zu haben
Auch die sportliche Seite kann sich sehen lassen. Mit 19 Teilnehmern war die TA SV Holzgerlingen stark vertreten. In den sechs Konkurrenzen schafften wir mit sechs Finalteilnehmern drei Titel. Glückwunsch an die „Winner“ Emma Luppold, Marvin Wehling und Stefan Auch sowie die „Runner-Up“ Kim Wehling, Tina Welzel und Roland Muth.

zum Zeitungsartikel  ]

Insgesamt verkraftet unser Modus deutlich mehr Teilnehmer als die 45 in diesem Jahr. Das ist es, was wir uns fürs nächste Jahr vorgenommen haben. Eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen. Wir überlegen, 50er-Konkurrenzen hinzuzunehmen.

Dass die Hartwasen Open auch 2018 stattfinden, daran zweifeln wir nicht und wir freuen uns schon drauf.

Bilder zum Event findet Ihr in der Rubrik Turniere / Hartwasen Open.

Sportliche Grüße
Euer Turnierausschuss Tanja Pytlik, Nayma Ruiz-Binder, Larissa Laib und Berti Welzel

danke banner

Juniorinnen 1

Bezirksmeisterinnen!

Unsere Juniorinnen 1 haben zum wiederholten Mal alle Verbandsspiele gewonnen und sind dieses Jahr sogar die beste Juniorinnen-Mannschaft im Bezirk C. Sie stehen jetzt somit in der Vorrunde der württembergischen Mannschafts-Meisterschaft und spielen gegen die Sieger-Mannschaften der anderen Bezirke. Das erste Spiel findet am 16. September in Holzgerlingen statt.

Wir sind super stolz auf unsere Mädels und gratulieren Emma Luppold, Kim Wehling, Elena Bühler, Lisa Eschbacher, Jule Welzel und Jennifer Axt von Herzen!

junis1 bezmeister2017

  

Ausschreibung Mixed Turnier 2017

mixed       
 
 [ hier mehr Info ]
 

Herren 50 holen sich den Bezirksliga-Titel

Mit drei ungefährdeten Siegen gegen TV Feuerbach (8:1), TC Dätzingen (9:0) und TC Bosch Stuttgart (7:2) beendeten die Holzgerlinger Herren 50 eine meisterhafte Saison 2017. Damit war der Titel in der Bezirksliga eingefahren und der Durchmarsch in die Bezirksoberliga erreicht.

Die zweite Meisterschaft in Serie erspielten: Ralph Göbel, Harry Dauber, Berti Welzel, Tscholie Stündel, Peter Börgardts, Harri Trenk, Bernd Gulde, Stefan Salchow, Peter Welzel und Holger Henck sowie die Coaches Andy Waiblinger und Klaus Ehrmann.

H50 am 4. Spieltag
Herren 50 am 4. Spieltag

H50 am 5. Spieltag
Herren 50 am 5. Spieltag
 

+ + ClubMeisterschaften - Nachrichtenticker + +

Die neuesten Ergebnisse der Spiele findet Ihr [ hier ].

Aktueller Aushang aller Tableaus auch im Kabinengang.
 

Herren 40/1 - Verbandsliga

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC RW Spaichingen 1          4 : 5

Es hat leider nicht zum Klassenerhalt gereicht. Durch die für uns unglücklichen Ergebnisse der anderen Mannschaften am vergangenen Samstag, stand nach dem letztjährigen Aufstieg der direkte Wiederabstieg bereits vor dem letzten Spieltag fest. Dennoch wollte unser Team die Saison am Sonntag natürlich mit einem Sieg gegen den Mitabsteiger TC RW Spaichingen 1 beenden, und somit wenigstens den vorletzten Platz in der 6er-Gruppe erreichen. Wieder einmal hatten unsere Jungs, trotz vielen guten und knappen Spielen, nicht das Glück auf Ihrer Seite. Björn Wehling (4:6, 5:7), Uwe Fischer (5:7, 6:2, 8:10) und Stefan Auch (3:6, 4:6) zeigten durchweg gute Leistungen und Tennis auf hohem Niveau, aber für einen Sieg reichte es dennoch nicht. Bernhard Krauß hatte besonders großes Pech, da er sich während des 1. Satzes eine Verletzung zuzog. Stark gehandicapt verlor er sein Spiel 6:7, 2:6. Lediglich Marc Maurer (6:3, 6:2) und Ralph Göbel (6:0, 6:1) konnten Ihre Einzel gewinnen, und den Spieltag mit 2:4 Matches nach den Einzeln noch offen halten. In den Doppeln kam es dann zum Show-Down im letzten noch laufenden Match. Nachdem unsere Teams Uwe Fischer/Stefan Auch (6:2, 6:0) und Marc Maurer/Sven Engemann (6:1, 6:1) ihre Doppel glatt gewannen, und zum 4:4 Zwischenstand ausglichen, ging es im entscheidenden Doppel in den Match-Tie Break. Nach tollem 1. Satz konnte unser Team Björn Wehling/Ralph Göbel dem konstanten und präzisen Spiel Ihrer Gegner nichts mehr entgegensetzen und verloren mit 6:3, 1:6, 2:10.
Das Fazit des diesjährigen Verbandsliga-Abenteuers muss dennoch mit zwei knappen 4:5 Niederlagen und einem 5:4 Sieg nicht allzu negative ausfallen. Man konnte in dieser Klasse ganz gut mithalten, und hätte mit ein bisschen mehr Glück durchaus die Klasse halten können. Somit kann das Ziel für nächstes Jahr nur der direkte Wiederaufstieg sein.
 

Damen 40/1

TA SV Holzgerlingen 1  -  TA VfL Sindelfingen 1862 2      4 : 5

Ein hervorragender 2. Tabellenplatz krönt die Saison der Damen 40/1

Zu Beginn der Saison wussten wir nicht, wie wir die Verbandsrunde überhaupt meistern sollten. Verletzungsgeschwächt und daher personell unterbesetzt waren wir in jedem Spiel auf die Unterstützung der Spielerinnen aus den anderen Holzgerlinger Damen-Mannschaften angewiesen – und das hat bestens funktioniert !!!!
Das Spiel gegen Sindelfingen versprach eine enge Kiste zu werden – schließlich spielten die Tabellenplätze 2 und 3 gegeneinander. Alle Spiele wurden bei sonnig-heißem Wetter mit Herzblut und großem Engagement bestritten, letztendlich konnten aber leider nur Nayma und Tine für Holzgerlingen punkten, so stand es nach den Einzeln 4:2 für Sindelfingen. Jetzt mussten alle Doppel gewonnen werden, um den Sieg nach Holzgerlingen zu holen.
Unser Doppel 1 (Marion Waiblinger/Dunja Liebenstein) hatte eine sehr schwere Aufgabe gegen die Nummer 1 und 2 von Sindelfingen und musste sich leider in 2 Sätzen geschlagen geben. Das Doppel 2 (Nayma Ruiz-Binder/Tine Mehl) verlor den 1. Satz, den beiden gelang es aber das Match zu drehen und siegten verdient im Match-Tiebreak. Doppel 3 (Tanja Pytlik/Jenny Kleine-Westhoff) meisterte seine Aufgabe super und gewann souverän in 2 Sätzen.
Am Ende mussten wir unseren Gegnerinnen zu Ihrem knappen 5:4-Sieg gratulieren; allerdings war uns der 2. Tabellenplatz mit nur einem Punkt bereits sicher – und den haben wir im anschließenden Sommerfest auf der heimischen Anlage ausgiebig gefeiert. Angesichts der Voraussetzungen zu Beginn der Saison ist das ein hervorragendes Ergebnis.
Ganz herzlichen Dank an alle Mädels, die uns unterstützt, mitgekämpft und zu diesem super Ergebnis beigetragen haben – dies zeigt doch deutlich, dass der Teamgedanke über die eigene Mannschaft hinaus geht – das ist einfach genial !!! …..und wer nicht selbst gespielt hat, war als Fan dabei und hat mitgefiebert – super Mädels, so machen wir weiter !!!
 

Juniorinnen 1

TA SV Holzgerlingen 1  –  TC Heimsheim 1         4 : 2

Beim letztes Verbandspiel spielten wir zu Hause gegen Heimsheim. Nach 3 gewonnenen Einzeln reichte uns ein Doppel zum Sieger in der Staffelliga. Bei einer Pizza ließen wir den Spieltag noch ausklingen.

junis2 21072017
Es spielten: Emma, Jule, Elena & Kim
 

Herren 40/2

TA SV Holzgerlingen 2  -  TC Aidlingen 1       4 : 5

Ein Sommermärchen ohne Happy-End: Herren 40/2 verpassen hauchdünn die Meisterschaft

Hätte hätte Fahrradkette…. An der ein oder anderen Situation aus dem letzten Spiel gegen Aidlingen hatten wir nach dem Spiel schon noch schwer zu knabbern. Die Meisterschaft war greifbar nahe und doch hat es nicht sein sollen. Zwei Mal konnten wir eine Satzführung nicht heimbringen und letztendlich gingen fast alle knappen Matches an die Aidlinger.
In den Einzeln sorgten Jochen Mehl, Markus Bühler und Roland Muth für unsere Punkte. An den Positionen eins, zwei und vier mussten wir dem Gegner gratulieren. Somit stand es vor den Doppeln 3:3.
Die Doppel waren im bisherigen Saisonverlauf unsere Stärke, doch diesmal konnten sich nur Jochen Mehl und Jens Nies durchsetzen. Durch unsere 4:5 Niederlage zog Nagold an uns vorbei und darf sich dank eines besseren Spielverhältnisses über die Meisterschaft freuen. Als Abstiegskandidat gestartet duften wir ein paar Wochen von der Meisterschaft träumen und wenn nächstes Jahr unsere „Invaliden“ wieder einsatzfähig sind, dann greifen wir wieder an.
  

Mädchen

TA SV Holzgerlingen 1  -  TA SV Böblingen 2      0 : 6

Im letzten Spiel der Verbandsrunde ging es nach Böblingen. Unsere Mädchen haben alles gegeben und ließen sich trotz der Niederlage die gute Laune nicht verderben, weiter so!
Einzel:  Laura, Leonie, Lara und Carla
Doppel: Laura/Lara, Leonie/Carla

m 21072017
 

Hobbydamen 1

TA SV Holzgerlingen 1  -  TA TSG Leonberg 1       3 : 3 , 6 : 8 Sätze

Zum letzten Verbandsspiel der Sommersaison 2017 fuhren die Hobbydamen 1 zur wunderschön auf der Höhe gelegenen Tennisanlage der TSG Leonberg. Bei strahlendem Sonnenschein waren die Temperaturen an diesem Nachmittag wieder auf weit über 30°C gestiegen und so waren sich beide Mannschaften schnell einig, dass man wieder nur vier Doppel spielt.
Christine und Iris, normalerweise für die Einzel zuständig, suchten gegen die beiden Routiniers auf der anderen Netzseite vergeblich nach der gemeinsamen Strategie. Ute und Antje kämpften sich mit unendlicher Geduld bis in den Match-Tiebreak, den sie nach einem schlagkräftigen Einstieg der Leonbergerinnen am Ende wieder mit ihrem geduldigen Spiel für sich entscheiden konnten. Die beiden ersten Doppel wurden, als Ersatz für die Einzel, wieder doppelt bepunktet und so ging es beim Spielstand von 2:2 in die zweite Runde.
Im ersten Doppel spielten jetzt Christine und Ute zusammen. Sie bekamen es mit zwei frischen und starken Gegnerinnen zu tun und mussten sich leider in zwei Sätzen geschlagen geben. Doris und Iris, mit schon viel gemeinsamer Spielerfahrung, bestritten das zweite Doppel, ließen sich von den zwei neuen Spielerinnen nicht beeindrucken und holten souverän einen weiteren Punkt zum 3:3. Allerdings hatten die Leonbergerinnen die zwei Sätze Vorsprung aus der ersten Runde gehalten und somit den Sieg für sich verbucht.
Es spielten: Christine, Iris, Ute, Antje und Doris F.
 

Herren 65 - Verbandsstaffel

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Dettenhausen 1       0 : 6

Es kam wie es kommen musste.
Am letzten Spieltag der Verbandsrunde 2017 empfingen die Senioren 65 den Tabellenführer aus Dettenhausen. Um 11:oo Uhr wurden die Spiele auf 4 Plätzen bei bereits sehr schwülem Wetter eröffnet.
Günther Knoblich an 1, Uwe Latuske an 2, Robert Beck an 3 und Robert Pytlik an 4. Schnell mussten wir erkennen, dass wir es mit sehr spiel- und laufstarken Gegnern zu tun hatten. Aber nichts des dotrotz haben sich alle Spieler sehr wacker dem Gegner entgegengestellt. Einzig unsere Nummer 2 wurde mit der Höchststrafe im Tennis (0:6, 0:6) in seine Schranken verwiesen. Robert Beck und Robert Pytlik konnten Ihre Matches ausgeglichener gestalten. Unsere Nummer 1 Günther Knoblich verlangte seinem Gegner alles ab und musste sich nach 2 ½ Stunden dann doch geschlagen geben. Somit führten die Gegner nach den Einzeln mit 4:0.
Die anschließenden Doppel wurden mit Joachim Renz/Rolf Müller und Robert Pytlik/Uwe Latuske gespielt. Das 2. Doppel wurde mit 1:6, 2:6 deutlich verloren, da auf der gegnerischen Seite ein Spieler stand, der uns durch schnelle und gnadenlos stramme Bällen kaum eine Chance lies. Beim 1. Doppel entwickelte sich der 1. Satz zu einem fast gewonnenem 1. Satz für die TA SV Holzgerlingen, aber nur fast. Selbst im 2. Satz hatten unsere 2 Doppelspezialisten Rolf und Joachim trotz sengender Hitze den Ausgang offen gestaltet, mussten sich aber trotzdem mit 5:7, 4:6 geschlagen geben.
Alles in allem ein faires und gutes Abschlussverbandsspiel. Somit haben wir unseren Gegnern aus Dettenhausen mit einem Mango-Schnaps aus Indien zu ihrem makellosen Aufstiegssieg (6:0) gratuliert.
 

Juniorinnen 1

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Herrenberg 2        4 : 2

Bei gutem Tenniswetter führte uns unser zweites Auswärtsspiel nach Herrenberg. Nach drei gewonnenen Einzeln reichte uns ein Doppel zum Sieg.

junis1 15072017
Es spielten: Emma, Elena, Jennifer & Kim
 

Damen 40/2

TA SV Holzgerlingen 2  -  TC BW Vaihingen-Rohr 2          6 : 0

Krönender Saisonabschluss - zweiter Aufstieg in Folge

Der letzte Spieltag der Damen 40/2 war an Spannung kaum zu übertreffen. Die Damen aus Vaihingen/Rohr hatten lediglich eine Niederlage zu verbuchen, wir Holzgerlingerinnen bis jetzt ungeschlagen. Es brauchte 3 Punkte um den Aufstieg nach Holzgerlingen zu holen.
Nachdem die Damen aus Vaihingen/Rohr im letzten Jahr deutlich unterlagen, sah man dem Spieltag optimistisch, aber doch mit einer gewissen Spannung entgegen. Sehr schnell war klar, dass die Gegnerinnen in einer stärkeren Besetzung als im Vorjahr anreisten. Silkes Jubelschrei der Erleichterung, der den ersten Punkt nach Holzgerlingen mit 6:2, 6:2 besiegelte, machte deutlich, dass es ein echter Kampf war. Bei Jenny war es noch enger; sie zeigte Nervenstärke und holte im Matchtiebreak den zweiten Punkt. Birgit hatte eine große Nuss zu knacken: ihre Gegnerin brachte Spielpraxis aus der Oberligastaffel mit und verstärkte die Mannschaft. Birgit kämpfte, musste sich aber geschlagen geben. Die schwierigste Aufgabe hatte Tanja; hier galt es nicht nur spielerisch, sondern auch mental, jede Schublade zu ziehen. Ihr Matchtiebreakgewinn löste den Siegesjubel aller Mädels aus: Der Aufstieg war geschafft!!!!
Als komplette Mannschaft beendeten wir die Saison: Barbara, Anita und Chantal kamen frisch ins Doppel mit Birgit zusammen. Hier konnten nochmal wunderschöne Ballwechsel und Siegeswille gezeigt werden. Eine gelungene Saison geht zu Ende, die uns als Mannschaft gestärkt hat und viel Spaß gemacht hat.

D40 2 15072017
Die Aufsteigerinnen:  v.l. Chantal, Birgit, Tanja, Anita, Silke, Barbara, Jenny
 

Neuregelung Gastspielmarken

Hallo liebes Tennisabteilungs-Mitglied,

ab sofort gibt es eine neue Gebüreneinteilung für die Gastspielmarken. [ hier mehr Info ]

Herren 40/1 - Verbandsliga

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Bildechingen 1       5 : 4

Nun hat es endlich geklappt. Nach einer knappen und zwei deutlichen Niederlagen in der Verbandsliga, glückte nun am vergangenen Sonntag der erste Sieg für unser Herren 40/1 Team. Stefan Auch (7:6 6:4), Marc Maurer (6:4 1:6 10:5) und Jens Nies (6:1 7:6) konnten in durchweg knappen Spielen drei Punkte für unser Team einfahren. Auch Björn Wehling (3:6 2:6) und Uwe Fischer (4:6 6:1 4:10) hatten sehr ausgeglichene Spiele, aber leider nicht das glücklichere Ende für sich. Lediglich Bernhard Krauß war sehr unzufrieden mit seinem Spiel, und verlor unglücklich mit 4:6 3:6. Nachdem alle Einzel noch in brütender Hitze auf Sand gespielt werden konnten, wechselte man für die Doppel, nach einem ausgiebigen Regenschauer, in die Halle auf Teppich. Bernhard Krauß besann sich wieder auf seine Stärken und holte mit Stefan Auch an seiner Seite einen glatten 6:1 6:0 Sieg. Somit war der so wichtige 4:3 Zwischenstand gesichert. Um den gesamten Spieltag zu gewinnen musste also noch eins der beiden laufenden Doppel gewonnen werden. Dies gelang unserem Team Uwe Fischer / Marc Maurer mit dem denkbar knappen Ergebnis von 4:6 6:2 10:4. Das letzte Doppel um Björn Wehling und Sven Engemann wurde dann leider mit 1:6 6:7 verloren, aber der Gesamtsieg war ja schon gesichert.
Durch diesen Erfolg wahrte sich unser Team die letzte Chance auf den Klassenerhalt. Dafür muss aber der letzte Spieltag gegen den TC RW Spaichingen 1 gewonnen werden, und die anderen Teams müssen auch für uns günstige Ergebnisse erzielen. Wir gratulieren zum Sieg und wünschen viel Glück für’s große Finale um den Klassenerhalt.

Herren40 1 09072017
v.l.n.r.: Marc, Björn, Sven, Stefan & Uwe (es fehlen Jens & Bernhard) 
 

Juniorinnen 1

TA SV Holzgerlingen 1  –  SPG KV/TB Untertürkheim 1      6 : 0

Unser Heimspiel gegen Untertürkheim fand nicht statt. Unser Gegner musste 2 Tage vor dem Spiel absagen, da sie nicht genug Spielerinnen für diesen Tag hatten. Somit haben wir ohne Kampf gewonnen.
Gespielt hätten: Emma Luppold, Kim Wehling, Elena Bühler und Lisa Eschbacher
 

Mädchen

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Weissenhof 1       0 : 6

Gerade noch pünktlich erreichte „unser Mannschaftsbus“ den Tennisclub Weissenhof. Vielen Dank an Silvia Wolny, die uns alle schon einige Male sicher ans Ziel gebracht hat!    
Nach einer freundlichen Begrüßung starteten die beiden Einzel bei hohen Temperaturen und kräftigem Wind. Unsere Mädchen lieferten tolle Spiele, hatten aber gegen die starke Gegnerinnen keine Chance zu gewinnen. Kurz nach dem Ende des 2. Doppels fing das Gewitter an, Glück gehabt!
Es gab noch etwas zu essen und gegen 22:00 Uhr waren wir wieder zu Hause.
Einzel:  Chiara, Laura, Christina und Lara
Doppel: Chiara/Laura, Christina/Carla

m 07072017
  

Hobbydamen 1 & 3

TA SV Holzgerlingen 1  –  TA FSV Deufringen 1         6 : 0
TC Asemwald 1  -  TA SV Holzgerlingen 3                 4 : 0

In der gegangenen Woche standen bei den Hobbydamen zwei Verbandsspiele auf dem Spielplan. Die Hobbydamen 1 spielten am Mittwoch gegen die Hobbydamen aus Deufringen und am Donnerstag fuhren die Hobbydamen 3 auf die mitten im Grünen, aber im Schatten der riesigen Hochhäuser liegenden Anlage des TC Asemwald. Von Schatten war aber weder am Mittwoch, noch am Donnerstag viel zu haben, die Sonne strahlte gnadenlos vom Himmel und das Thermometer zeigte deutlich über 30°C!

Am Mittwoch stellte sich vor Spielbeginn noch ein weiteres Problem – auch die KidsCup Kinder hatten ein Verbandsspiel zu bestreiten. Den beiden Mannschaften standen zusammen sechs freie Plätze zur Verfügung und jede Mannschaft wollte zügig auf vier Plätzen starten. Wie gut, dass die Hobbydamen in Absprache ihre Einzel auch in Doppel „umwandeln“ dürfen und so entschieden sich die Damen ihre vier Einzel als 2 Doppel mit doppelter Punktwertung zu spielen. Rosi/Rita in Runde 1, sowie Rosi/Sandra und Rita/Margret in Runde 2 spielten souverän ihre Punkte nach Hause. Einzig Doppel Nr. 2 mit Susi und Sandra wollten trotz Hitze den recht zahlreichen Zuschauern etwas mehr Spannung bieten und fanden erst im 2. Satz so richtig ins Spiel und erkämpften sich den Match-Tiebreak, den sie dann auch mit knappen 10 : 8 für sich entschieden.

Am Donnerstag hingegen gehörte fast die ganze Tennisanlage den Doppel-Hobbydamen und so starteten Iris/Manu und Annelie/Simone pünktlich um 14 Uhr mit den beiden ersten Doppeln. Alsbald aber schon zogen dunkle Gewitterwolken auf und weil die Anlage frei war, konnten Ute und Ingrid auch das dritte Doppel parallel spielen. Alle drei Paare konnten bis zum einsetzenden Gewitterschauer ihre Spiele erfolgreich beenden. Nach der kurzen Regenpause, die wir zur Stärkung mit Kaffee und Kuchen überbrückten, mussten Ute und Iris zum vierten und letzten Doppel noch einmal ran. Jetzt aber war Schluss mit lustig – die Asemwälderinnen wollten auch noch einen Punkt! Man konnte fast den Eindruck gewinnen der halbe Asemwald war inzwischen zum Zuschauen aufgelaufen – die Damen saßen im Schatten des Clubhauses, die Herren in den sonnenschirmbeschatteten Clubsesseln auf dem Rasen nebenan. Auch Manu und Simone hatten es sich dort bequem gemacht – coole Atmosphäre, fast wie Viläda oder QueensTrophy. Also Ansporn genug für unsere beiden Mädels. Satz 1 wurde nach zähem Ringen im Tiebreak gesichert. Satz 2 - ohje Einbruch! Jetzt wurde es aber ganz spannend! Match-Tiebreak: mäßiger Einstieg – dranbleiben – gleichziehen – hin und her – ruhig bleiben, das macht den Gegner mürbe! Taktik aufgegangen – am Ende stand es 10 : 7 für uns.

Für die Hobbydamen 1 spielten: Rosi, Rita, Sandra, Susi und Margret
Für die Hobbydamen 3 spielten: Iris, Manu, Annelie, Simone, Ingrid und Ute

HD1 05072017 1
Hobbydamen 1 - Rita, Susi, MF Iris, Sandra und Rosi

HD3 06072017
Hobbydamen 3 - Annelie, Ute, Iris, Manu, Ingrid und Simone
  

Juniorinnen 1

TA SV Holzgerlingen 1  -  SPG Blau-Weiß-Calw/Hirsau 1      4 : 2

Unser erstes Auswärtsspiel führte uns nach Calw. Nach den Einzeln stand es unentschieden, die Doppel konnten wir dann doch klar gewinnen und einen Sieg einfahren.
Es spielten: Emma Luppold, Kim Wehling, Elena Bühler und Lisa Eschbacher.
 

Damen 40/2

TA SV Holzgerlingen 2  -  TA TSV Birkach 1       6 : 0

Auf Wunsch der Gegner wurde dieser Spieltag um eine Woche vorverlegt. 15 Minuten vor Spielbeginn – niemand in Sicht, kein Anruf. Seltsam. Um kurz vor 14 Uhr (offizieller Spielbeginn) tauchten dann die ersten beiden Spielerinnen auf. 15 Minuten später die anderen beiden, sie alle hatten mit der aktuellen Verkehrssituation um Holzgerlingen zu kämpfen. Laut den Regeln hätten wir das Spiel direkt mit 6:0 für uns verbuchen können.
Aber wir wollten Tennis spielen und den Besseren auf dem sportlichen Weg ermitteln. Dies sollte uns auch gelingen. Birgit und Jenny ließen nichts anbrennen und holten sich sowohl in ihren Einzeln als auch in ihrem Doppel die Siegpunkte ohne Satzverlust. Tanja und Anita entschieden sich für die längere Variante und mussten sowohl in ihren Einzeln als auch im gemeinsamen Doppel über den Matchtiebreak gehen. Ein bisschen Spannung darf schon sein. Aber letztendlich konnten auch sie die weiteren 3 Siegpunkte verbuchen.
Jetzt stehen wir, wie auch letzte Saison, bisher ohne Spielverlust ganz oben. Könnte dies ein weiterer Durchmarsch werden? Der nächste Aufstieg ist in greifbarer Nähe und wird sich an unserem letzten Spieltag am 15.7. entscheiden.

D40 2 01072017
Für Holzgerlingen im Einsatz: Anita Frasch, Birgit Krauß, Jenny Kleine-Westhoff und Tanja Pytlik
 

Herren 40/2

TA SV Holzgerlingen 2  –  TC Nagold 1       5 : 4

Der H40/2-Wahnsinn geht weiter: DIE MANNSCHAFT schlägt auch Titelfavorit Nagold

Jens Nies brachte es nach dem Spiel auf den Punkt: „Nagold hat 6 gute Einzelspieler – wir haben eine Mannschaft“. Sechs Stunden vorher waren wir am Holzgerlinger Friedhofsparkplatz mit dem Ziel gestartet die Aufstiegshoffnungen der Nagolder zu beerdigen. Dank der Ersatzverstärkung durch die H50er Ralph Göbel und Berti Welzel durften wir uns tatsächlich etwas ausrechnen. Trotzdem war Nagold Favorit. Drei Mal hatten sie ganz klar gewonnen, während unsere drei Siege zum Teil sehr knapp und gegen ersatzgeschwächte Gegner zu Stande gekommen waren.
Die Einzel nahmen den aus unserer Sicht planmäßigen Verlauf. Ralph wehrte sich gegen den unschlagbaren Einser prächtig und war weit von der prophezeiten „Brille“ entfernt. Ralf Winkelmann an 2 und Berti an 3 hatten gegen äußerst starke Gegner keine wirkliche Chance. Aber ihre Aufgabe war ja schließlich auch nur, den Rest der Mannschaft aufstellungstechnisch nach hinten zu schieben um dort gegen die „machbaren“ Gegner an den Positionen 4 bis 6 zu Punkten. Und so kam es auch. Jochen Mehl (souverän), Jens Nies (kampfstark) und Fränk Gysau (sauknapp) fuhren die 3 Punkte ein. Spielstand 3:3 nach den Einzeln. Jetzt galt es die richtige Doppelstrategie zu wählen.
Unser Plan war klar: Wir gehen auf die Doppel 2 und 3, denn der übermächtige Trainer der Nagolder wird vermutlich im 1er-Doppel kommen. Was sich die Nagolder bei ihrer Aufstellung genau gedacht haben wissen wir nicht. Vermutlich waren sie auch dadurch verwirrt, dass sich bei uns mit Markus Bühler ein siebter Spieler einschlug. Ralf und Berti fügten sich recht schnell in ihr Schicksal: Stand 3:4. Jochen und Jens konterten mit einem klaren Sieg: Stand 4:4. Nach gewonnenem ersten Satz lagen Ralph und Fränk im zweiten Satz hinten. Doch sie drehten das Ding, auch dank unseren fünf Supportern Bernd, Peter, Tine, Bernie und Markus mit denen wir einen größeren Fanblock hatten als das Heimteam. Der gemeinsame Jubel von Mannschaft und Fans war riesengroß als Ralph den letzten Aufschlag zum 5:4 Mannschaftssieg versenkt hatte.
Einen Schritt müssen wir noch gehen. Beim letzten Spiel gegen Aidlingen reicht ein knapper Sieg zum Aufstieg. DIE MANNSCHAFT hätte es verdient. Doch Vorsicht Jungs, man hat schon Pferde auf der Zielgeraden ….. gesehen.
 

Mädchen

TA SV Holzgerlingen 1  -  TA SV Böblingen 2       0 : 6

Am Freitag standen unsere Mädchen wieder vor einer schweren Aufgabe: Die starken Mädchen aus Böblingen!
Lara lieferte ein spannendes Spiel. Sie holte sich den 1. Satz, der 2. Satz ging an Böblingen. Das Spiel ging im Match-Tiebreak knapp mit 8:10 an Böblingen.
Kopf hoch und weiterkämpfen, am Freitag geht’s zum Weissenhof!
Einzel:  Chiara, Lisa, Laura und Lara
Doppel: Chiara/Lisa, Lara/Carla

m 30062017
Unsere Mädchen mit der Mannschaft aus Böblingen.
 

Hobbydamen 2

TA SV Holzgerlingen 2  -  TC Enzklösterle 1       1 : 5

Diesen Mittwoch fuhren vier Hobbydamen in den idyllisch gelegenen Luftkurort Enzklösterle. Dort, fernab jeglicher Zivilisation - so hatte man zumindest den Eindruck - lag unsere Wirkungsstätte mitsamt dem schnuckeligen Clubhäuschen. Sandra und Susi starteten gleich nach dem üblichen Begrüßungsritual in die Einzel. Doch konnte Sandra trotz starkem Einsatz Ihre Gegnerin nicht bezwingen. Susi entschied nach langem Kampf den Sieg im Matchtiebreak für sich. Die nächsten beiden Einzel liefen nicht besser. Rita fand nicht recht in ihr Spiel, die Gegnerin war einfach zu unberechenbar. Auch Ursel kämpfte vergeblich. So stand es nach den Einzeln 1 : 3. Nun mussten unbedingt die beiden Doppel gewonnen werden. Jedoch blieb der Sieg in beiden Matches bei den Hobbydamen aus Enzklösterle. Wir kamen einfach nicht in Fahrt. Möglicherweise lag das an der beruhigenden Ausstrahlung der zahlreichen Zuschauer...

HD2 28062017
Die Zuschauer...

Juniorinnen 1

TA SV Holzgerlingen 1  –  Cannstatter TC 1      6 : 0

Bei unserem ersten Heimspiel der Saison hatten wir die Mannschaft des Cannstatter TC 1 zuGast. Bei nicht mehr ganz so heißem Wetter konnten wir eine klaren Sieg einspielen.

junis1 24062017
Es spielten v.l.: Kim Wehling, Emma Luppold, Jule Welzel & Elena Bühler
 

Herren 40/2

TA SV Holzgerlingen 2  –  TA TSG Leonberg 1        5 : 4

Mehl macht‘s möglich: der Aufstiegstraum der Herren 40/2 lebt weiter

Drei Spiele – drei unterschiedliche Matchwinner. Die Ausgeglichenheit ist die Stärke der Herren 40/2. Nachdem Roland im ersten Spiel gegen Stuttgart der entscheidende Mann war und Ralf im zweiten Spiel gegen Gebersheim/Perouse dem Gegner den Zahn gezogen hatte, war diesmal unsere Nr. 2 Jochen Mehl der Spieler der den Unterschied machte. Zuerst entnervte er seinen Einzelgegner mit hohen Topspinbällen und gewann klar mit 6:1 und 6:0. Dann bewahrte er den mit Adduktorenproblemen kämpfenden Spitzenmann Ralf Winkelmann, dank seiner Oberschenkelbandage, vor der drohenden Aufgabe. Und zu guter Letzt servierte er im Doppel einen Aufschlagwinner auf die Linie was den entscheidenden 5. Punkt zum knappen 5:4 Mannschaftssieg gegen die überraschend starken Leonberger bedeutete. 5:4, das war knapp! Aber schließlich springt ein gutes Pferd nur so hoch wie es muss.
In den Einzeln hatten der bandagierte Ralf, der sichere Roland Muth und der nervenstarke Frank Gysau – mit 10:6 im Matchtiebreak - die weiteren Punkte zum zwischenzeitlichen 4:2 erkämpft. Nach zwei verlorenen Doppel stand es plötzlich 4:4. Doch zum Glück behielten Ralf und Jochen die Nerven.
Nun geht es am nächsten Samstag zum Meisterschafts-Endspiel nach Nagold. Nach drei deutlichen Siegen sind die Nagolder Tabellenführer und wir sind nur Außenseiter. Eine Position in der wir uns durchaus wohl fühlen und vielleicht dürfen wir nächste Woche an dieser Stelle den nächsten H40/2-Matchwinner würdigen.
  

Mädchen

TA SV Holzgerlingen 1   -   TC Weissenhof 1         0 : 6

Es war ein heißer und sehr windiger Tag als unsere Mädchen zu Hause gegen die starken und erfahrenen Mädels des TC Weissenhof antraten. Einige Zuschauer konnten die spannenden Spiele in der Chill-Ecke verfolgen. Unsere Trainerin Doris war zur Unterstützung dabei - vielen Dank dafür!
Die Spiele wurden selbstständig und fair von den Mädchen gemeistert. Gegen die starken Gegnerinnen hatten sie das Beste rausgeholt. Nach viereinhalb Stunden Tennis saßen sie müde und zufrieden bei leckeren Burgern zusammen.

m 23062017
Es spielten: Leonie, Lisa, Chiara und Carla
  

Mädchen

TA SV Holzgerlingen  -  TC Leonberg          1 : 5

Am letzten Schultag vor den Pfingstferien starteten die Mädchen hochmotiviert zu ihrem ersten Verbandsspiel nach Leonberg. Sie wurden herzlich von der gegnerischen Mannschaft begrüßt.
Die starken und erfahrenen Gegnerinnen gewannen zwei Spiele, eines ging an unsere Mädchen. Durch Gewitter und starke Regenfälle musste das vierte Einzel abgebrochen werden. In der fast 2 stündigen Regenpause durften die Spielerinnen sich mit Pizza stärken. Danach wurde weitergespielt. Das Ergebnis war: 1 : 5 für Leonberg.
Mit neuen Erfahrungen und guter Stimmung fuhren wir nach Hause.

Es spielten: Chiara, Laura, Lara und Christina
Ersatz: Carla
Maskottchen: Paula

m 02062017
  

Hobbydamen 1

TA SV Holzgerlingen 1  –  TA TSV Neuhengstett 1          3:3, 7:6 Sätze

Auf einen nicht ganz einfachen Tennisnachmittag hatte Mannschaftsführerin Iris ihre Hobbydamen eingeschworen, als es am vergangenen Mittwoch gegen die Hobbydamen aus Neuhengstett ging, wo man im vergangenen Jahr eine deutliche Klatsche mit nach Hause brachte!
Aber in dieser Saison wollten wir unseren Heimvorteil nutzen und wir kämpften!
Bei 3 Einzeln wurde souverän gepunktet, 2 Punkte blieben bei uns – 1 Punkt ging verdient nach Neuhengstett. Einen weiteren Einzelpunkt schnappten sich die Gegnerinnen beim längsten Einzel des Tages noch im Match-Tiebreak. Aber wir hatten die Nase nach den Einzeln knapp vorne - die Revanche war zum Greifen nahe! Für beide Teams war ein Sieg noch möglich, also gaben alle Spielerinnen bei den beiden Doppeln noch einmal ihr bestes. Am Ende konnte jede Mannschaft einen weiteren Punkt für sich verbuchen – aber das im Match-Tiebreak verlorene Einzel sicherte uns den Sieg nach Sätzen.

Es spielten: Rosi, Iris, Susanne und Ute   -  Rosi/Iris und Susanne/Trautel

HD1 31052017
 

Damen 2

TA SV Holzgerlingen 2  -  TC Bad Herrenalb 1        2 : 4

Unser ersten Spiel dieser Runde führte uns nach Bad Herrenalb. Leider konnten wir den Sieg nicht mit nach Hause nehmen trotz schwer umkämpften Matches und schönstem Sonnenschein. Da konnte auch die idyllische Lage inmitten der Landesgartenschau nicht helfen.

d 2 21052017
Es spielten: Jule, Caro, Nele & Sarah

Herren 40/2

TA SV Holzgerlingen 2  -  TA SV Gebersheim/Perouse 1        6 : 3

Winkelmann spielt hoch und gewinnt knapp

So wie wir, war auch Gebersheim letzte Woche mit einem Sieg in die Saison gestartet und man konnte ein spannendes Match erwarten. Umso überraschender, dass die erste Runde eine äußerst klare Angelegenheit für uns wurde. Jochen Mehl und Roland Muth gönnten ihren Gegnern gerade mal ein einziges Spielpünktchen und auch Helmut Pielok ließ nichts anbrennen. Stand 3:0 für Holzgerlingen. Leider ging es so nicht weiter. Erst Markus Bühler und dann auch Jens Nies mussten sich nach großem Kampf knapp geschlagen geben. Das Spitzenspiel der 1er konnte dennoch eine Vorentscheidung für uns bringen. Ralf Winkelmann und sein Gegner schenkten sich nichts. Nach dem Motto „wer angreift verliert“ wurde der Platz in seiner ganzen Länge und Breite vermessen und vor allem auch in der ganzen Höhe genutzt. Der ein oder andere Ball war angesichts der über Holzgerlingen im Landeanflug befindlichen Maschinen ein gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr. Ralf war letztendlich noch etwas sicherer als sein Gegenüber und gewann mit zweimal 6:4.
Mit einer 4:2 Führung ging es in die Doppel. Dort schraubten Jochen und Roland ihre Saisonbilanz auf 2:0 und Ralf vollendete gemeinsam mit Markus zum 6:3 Mannschaftssieg.
Niemand hätte gedacht, dass unsere H40/2 nach zwei Spieltagen in Richtung Bezirksliga-Meisterschaft blicken können. Hoffentlich kommen alle gesund über die Pfingstpause, dann ist in den letzten drei Spielen alles möglich. 

Herren40 2 20052017
   

Damen 40/1

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Weissenhof 1                  4 : 5

Es sollte ein déjà-vu werden….

Beflügelt und hochmotiviert durch unseren Sieg der vergangenen Woche reisten wir zu unserem 1. Auswärtsspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer TC Weissenhof. Wir kannten unsere Gegner aus der vergangenen Saison und so wussten wir, dass diese Begegnung eine enge Kiste mit spannenden Spielen werden würde. So war es dann auch….
Die Einzel waren bis zum letzten Ball – teilweise im Match-Tiebreak – hart umkämpft und so stand es nach den Einzeln 3:3.
Bei den Doppeln ging der Krimi gerade so weiter. Doppel 1 konnte das Match in einem tollen Spiel im Match-Tiebreak gewinnen. Doppel 3 kämpfte, verlor aber in 2 Sätzen – 4:4.
Doppel 2 musste für einen Gesamtsieg gewinnen, das wussten die Mädels aber natürlich nicht! Sie spielten ein super Match mit langen und spektakulären Ballwechseln, das leider – ebenfalls im Match-Tiebreak – ein besseres Ende für unsere Gegnerinnen fand. So stand es am Ende wieder wie im Vorjahr 5:4 gegen uns. An Kampfgeist und Siegeswillen hat es bei allen nicht gefehlt. Sehr schade, aber die Mädels vom TC Weissenhof waren einfach auch gut!
Jetzt heißt es „Kopf hoch“ – nächstes Mal greifen wir wieder an!
 

Herren 40/1 - Verbandsliga

TA SV Holzgerlingen 1  -  TA PSV Reutlingen 1        1 : 8

Nach der knappen 4:5 Niederlage gegen die SPG Baiersbronn/Klosterreichenbach am 1. Spieltag, gab es dieses Mal eine wesentlich deutlichere gegen den TA PSV Reultingen 1. So wurde es nichts aus dem erhofften ersten Sieg beim ersten Heimspiel in dieser Saison. Trotz heftiger Gegenwehr und Ballwechsel auf hohem Niveau, verloren Uwe Fischer (1:6; 3:6), Marc Maurer (2:6; 2:6) und Bernhard Krauß (2:6; 1:6) ihre Einzel deutlich, und waren gegen die einfach zu starken Gegner am Ende chancenlos. Unsere Nummer 1 Björn Wehling hingegen hielt das Spiel bis zuletzt offen, gewann durch mutiges Spiel den ersten Satz und verlor dann doch noch ganz knapp im Match-Tie Break mit 6:4; 3:6; 8:10. Ebenso erging es Ralf Winkelmann, der leider auch nur am Sieg schnuppern durfte. Nach über 2 Stunden Spielzeit hatte er mit 4:6; 7:5; 5:10 das nachsehen. Unser Fels in der Brandung war wieder einmal unsere Nummer 3 Stefan Auch. Er gewann sein Einzel souverän mit 6:4; 6:1 und bleibt somit weiterhin ohne Niederlage in den Einzeln für unsere Mannschaft.
Für die Doppel spielte nun Sven Engemann für Marc Maurer. Obwohl der Spieltag nach den Einzeln mit 1:5 bereits entschieden war, ließen die Gäste aus Reutlingen nicht locker und keinen weiteren Punktgewinn für unsere Mannschaft mehr zu. Sie zeigten auch hier ihre Klasse, so dass unsere Männer leider keinen Satz mehr holen konnten (Uwe Fischer/Stefan Auch - 1:6; 3:6, Björn Wehling/Ralf Winkelmann - 4:6; 0:6, Sven Engemann/Bernhard Krauß – 4:6; 2:6).
  

Herren 50

Herren 50 kurios auf Kurs

Mit zwei Siegen starteten die Holzgerlinger Herren 50 in die Bezirksliga-Saison. Als einzig unbesiegte Mannschaft der Liga machen es sich die Aufsteiger an der Tabellenspitze gemütlich. Gar nicht bequem kamen die beiden Erfolge zustande, eher kurios.

TA SV Holzgerlingen 1  –  TC Heimsheim 1       5 : 4

Die erste Einzelrunde lief überhaupt nicht nach Plan. Uwe Latuske (#6), Leihgabe der Herren 65, musste ebenso seinem Gegner gratulieren wie Bernd Gulde (#4) und Berti Welzel (#2), die sich beide trotz Gewinn des ersten Satzes nicht durchsetzen konnten – 0:3. In Topform zeigten sich die Mannen der zweiten Einzelrunde mit souveränen Erfolgen von Ralph Göbel (#1) und Tscholie Stündel (#3). Holger Henck (#5) musste etwas länger kämpfen, aber das ist ja genau sein Ding und so stand es nach den Einzeln 3:3. Nachdem der Spieltag wegen eines Wolkenbruchs mit einer Stunde Verspätung begonnen hatte, kamen zu Beginn der drei Doppel wieder dunkle Wolken in Sicht. Nicht nur deswegen sah es düster aus, alle drei SVH-Doppel verloren den ersten Satz. Das dritte Doppel mit Henck/Latuske gab wenn auch knapp den zweiten Satz ebenso ab – 3:4. Im Einser mit Göbel/Stündel lief es nach dem Satzverlust hervorragend und mit 6:1 im zweiten Satz und 10:1 im Match-Tiebreak ließen sie nix mehr anbrennen. Das 4:4 war eingefahren. Auch Doppel zwei mit Welzel/Gulde sicherte sich im Dämmerlicht den zweiten Satz. Pünktlich zu Beginn des Match-Tiebreaks begann es wieder zu regnen. Als bei 2:3 aus Sicht der Hausherren der Platz schmierig wurde und ein Spieler der Gäste stürzte, stand das Match kurz vor dem Abbruch. Doch alle Akteure wollten den alles entscheidenden Matchgewinn und so kämpfte man im strömenden Regen weiter. Bei 2:8 schienen für Welzel/Gulde die Felle davon zu schwimmen. Hochdramatisch holten sie sich jedoch fortan Punkt für Punkt. Am Ende war es reines Glück im Pfützentennis. Das SVH-Doppel verwandelte den ersten Matchball zum 10:8 und damit zum 5:4-Endstand. Coaching-Punkte verdienten sich unsere verletzten Mannschaftskameraden Klaus Ehrmann und Andy Waiblinger.

TA SV Holzgerlingen 1  -  TA SV Magstadt 1       6 : 3

Alle sechs Einzel starteten gleichzeitig. Von den Klängen des neben der Tennisanlage abgehenden Rock-Open-Airs beflügelt, machte Ralph Göbel (#1) mit seinem Gegner kurzen Prozess – 6:1, 6:1 und 1:0 für den SVH. Stefan Salchow (#5) zeigte ebenso eine souveräne Leistung wie Harald Trenk (#4) – 3:0. Tscholie Stündel (#3) hatte einen bärenstarken Gegner erwischt und musste die erste Niederlage in seiner Herren-50-Karriere einstecken – 3:1. Spannend machten es die Welzel-Schwestern Peter (#6) und Berti (#2), die sich beide nach verlorenem ersten Satz in den Match-Tiebreak kämpften. Peter Welzel behielt die Oberhand – 4:1. Berti Welzel verletzte sich beim Matchball derart, dass er bei 10:10 aufgeben musste. Bitter für ihn und das Team, schien damit auch ein Doppelpunkt bereits verloren. Doch ein guter Kapitän ist dann da, wenn man ihn am dringendsten braucht. Harry Dauber, angeschlagen und deswegen nicht im Einsatz, kam just in diesem Moment zum Zuschauen vorbei. Coach Andy Waiblinger hatte sogleich die passende Doppeltaktik parat. Dauber sammelte sich bei seinen Mannschaftskameraden die Ausrüstung zusammen und gewann gemeinsam mit Ralph Göbel das Einser-Doppel. Zuvor hatten Trenk/Salchow schon den spieltagsentscheidenden Matchgewinn beigesteuert. Die Niederlage im Zweier fiel deswegen nicht mehr ins Gewicht – 6:3 und Jubel über die Tabellenführung.

he50 20052017
Herren 50 nach dem zweiten Saisonerfolg in Magstadt.
Hinten von links: Berti Welzel, Tscholie Stündel, Stefan Salchow, Harry Dauber, Andy Waiblinger.
Vorne von links: Peter Welzel, Ralph Göbel, Harald Trenk.
  

Damen 40/2

TA SV Holzgerlingen 2  -  TA SKG Max-Eyth-See 1          4 : 2

Erfolgreiche Serie von Matchtiebreaks für die Damen 40/2-verfrühtes Geburtstagsgeschenk an Chantal. Nur ein Zweisatzsieg lieferte den ersten Punkt für Holzgerlingen gegen SKG Max-Eyth durch Silkes Einzel; dann begann die Serie. Sandra und Jenny gewannen ihre Einzel und Anita und Jenny ihr Doppel, ebenso im Matchtiebreak. Zwei Tage vor ihrem 70igsten Geburtstag kam Chantal als Joker ins Doppel. Obwohl sie mit Silke schon vor 30 Jahren manchen Punkt im Doppel erspielte, verpassten sie den Sieg ganz knapp mit 10:6, auch im Matchtiebreak. Um so schöner, dass der Sieg der Mannschaft mit 4:2 nach Holzgerlingen ging. Wir gratulieren unserer ältesten Spielerin: Bon anniversaire Chantal !!!
Für Holzgerlingen spielten: Anita, Chantal, Jenny, Sandra und Silke

D40 2 20052017
 

Hobbydamen 1

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Weissach-Flacht 1        5 : 1

Am vergangenen Mittwoch starteten die Hobbydamen 1 in die neue Saison mit einem Auswärtsspiel auf der schönen Tennisanlage in Flacht. Die Tennisanlage war schon in greifbarer Nähe als eine Straßensperrung das Ändern der geplanten Anfahrtsroute erzwang. Man folgte der ausgeschilderten U4! Das Navi rebellierte – egal, wir folgten der Umleitung und erkundeten das Heckengäu. An allen Abzweigungen nach Flacht waren Straßensperren aufgestellt, die die Weiterfahrt verboten. Langsam, aber sicher kam Hektik auf – ja wie bitte kommt man denn hier nach Flacht?
Eine neue Strategie musste her! Also los: vorbei an der Absperrung, direkt bis zur Baustelle, durch den Ort, um die Baustelle herum, eine Ehrenrunde am Kreisverkehr und endlich waren die Tennisplätze erreicht!
Jetzt aber flott ins Tennisdress und ab auf die Plätze – der erste richtige Sommertag mit Temperaturen an die 30°C verlangte uns alles ab. Wir meisterten die Herausforderungen bestens und mussten nur ein Einzel im Match Tiebreak mit 11:9 verloren geben. Auch bei den beiden Doppeln ließen wir nicht mehr locker. Den Sieg zum Auftakt im Gepäck und mit den richtigen Infos ausgestattet, wie man völlig entspannt und ohne U4 zur Autobahn kommt, waren wir in Null-Komma-Nix nach Holzgerlingen zurück gefahren.

Es spielten:
Rita, Iris, Ursel und Susanne
Rita/Margret und Iris/Susanne
  


Herren 65 - Verbandsstaffel

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Bernhausen 1          1 : 5

Die H 65 von Bernhausen "marschierten" in den vergangenen Spielzeiten ohne Probleme durch alle Klassen und ist jetzt, wie wir, in der Verbandsstaffel angekommen. Wir waren somit auf einen spielstarken Gegner, der den Aufstieg plant, vorbereitet und gingen motiviert in die Matches. Schon nach wenigen Spielen in den jeweils ersten Sätzen war deutlich, dass es ganz schwer werden würde. 
An Nr. 1 kämpfte "Geri" Szymanski gegen Einen, der von Kindesbeinen an sein Handwerk gelernt hatte. Technisch ohne Fehl und Tadel schickte er Geri mit platzierten Bällen an die Grundlinie von einem Eck ins Andere und gewann eindeutig. An Nr. 2 war wie immer Günther Knoblich im Einsatz.  Er, berüchtigt als "Bringer", hatte einen ebensolchen auf der anderen Seite stehen. Die etwas größere Sicherheit bei den langen Ballwechseln gab dann letztendlich den Ausschlag für den Bernhausener. An Nr. 3 für uns Uwe Latuske. Wie schon in der Vorwoche entwickelte sich auf dieser Position ein zäh umkämpftes Match, das letztlich im Match-Tiebreak entschieden werden musste. Bei ständigem Führungswechsel bis zum 8 : 8 lagen die Nerven auf beiden Seiten blank. Diesmal ließ sich Uwe nicht mehr überraschen und holte den Punkt für Holzgerlingen. An Nr. 4 auf unserer Seite Robert Beck. Er trat gegen einen Newcomer an, der sich im vergangenen Jahr in Bernhausen nach vorn spielte. Wissend, dass er eine große Chance hatte, hielten Roberts Nerven leider nicht und er musste nach zähem Kampf das Match abgeben. 
Trotz der theoretischen Chance, dass die Doppel hoch gewinnen hätten müssen, war allen klar, dass der Spieltag entschieden war. Die letzte Spannung fehlte und wir mussten die Doppel abgeben, sowie insgesamt eine Niederlage hinnehmen. 
Nach der jetzt kommenden längeren Spielpause geht es gegen drei Gruppengegner, bei denen wir uns mehr Möglichkeiten ausrechnen. 
Der Kampf um den Klassenerhalt hat schon begonnen. Devise: Trainieren, trainieren ....  .
 

Ausschreibung JuniorHartwasenLachen-Pokal

 logo2017  Anmeldeschluss:
 Dienstag, 23. Mai 2017

 [ zur Ausschreibung ]

Clubmeisterschaften 2017 - Ergebnisse der Auslosung

 CM 2017    
Die Spiele können beginnen...

 [ zu den Spielplänen ]

Herren 40/1 - Verbandsliga

TA SV Holzgerlingen 1  -  SPG Baiersbronn/Klosterreich. 1           5 : 4

Nach der überraschenden Bezirksoberliga-Meisterschaft im vergangenen Jahr, startete nun am vergangenen Samstag für unsere Herren 40/1 das Abenteuer Verbandsliga. Für dieses Jahr kann es nur ein Saisonziel geben, und das heißt Klassenerhalt. Mit Uwe Fischer, der bisher für Schönaich an Position 1 spielte, konnte sich das Team noch einmal verstärken und fuhr guter Hoffnung nach Baiersbronn. Schon alleine die Anfahrtsdauer mit ca. 1:20 h verdeutlicht, dass man nun in einer echt hohen Liga spielt.
Nach einem herzlichen Empfang der Gastgeber, auf einer wirklich schönen Anlage, starteten die ersten drei Einzel pünktlich um 14 Uhr. Sven Engemann hatte gegen seinen zwei Leistungsklassen stärker eingestuften Gegner leider keine Chance und verlor glatt mit 1:6; 0:6. Wesentlich besser lief es bei Stefan Auch, der seinen Gegner nach einigen Startschwierigkeiten immer besser in den Griff bekam, und letztlich doch sicher mit 6:3; 6:2 gewann. Nevernaufreibender war da hingegen schon das Match von Ralf Winkelmann, der seinem Gegner in vielen engen Situation, durch einen Tick mehr Cleverness letztenendes den Schneid abkaufte. Er ließ sich auch nicht durch vergebene Matchbälle aus der Ruhe bringen, und machte den Sack im Tie-Break zu. Weiter ging es mit Björn Wehling der mit einem furiosen ersten Satz seinen Gegner überraschte und diesen gewann. Leider kam dieser dann immer besser ins Spiel, holte sich den zweiten Satz und Björn musste sich im Match-Tie Break mit 6:3; 3:6; 5:10 geschlagen geben. Trotzdem eine sehr starke Leistung gegen einen sehr starken Gegner. Uwe Fischer war selbst mit seinem Spiel alles andere als zufrieden, und konnte nach eigenen Angaben sein gewohntes Leistungsniveau nicht abrufen. Daher reichte es leider nicht um das Match zu drehen und er verlor mit 2:6 und 5:7. Das längste und wie gewohnt laufintensivste Match lieferte wieder einmal Marc Maurer. Nach ca. zwei Stunden Spielzeit reichte es nach vielen langen und hart umkämpften Ballwechseln dann doch mit 6:3; 3:6; 10:4 zum erhofften dritten Einzelpunkt für unsere Jungs. Die Entscheidung mussten wieder einmal die Doppel bringen. Leider konnte hier nur noch eine Punkt eingefahren werden, und der Spieltag wurde dadurch mit 4:5 verloren. Eine sehr schmerzliche Niederlage, da hier ein Sieg wirklich drin gewesen wäre. Da heißt es Kopf hoch und nach vorne schauen. Der Frust konnte zumindest ein wenig beim gemeinsamen Abendessen mit unseren sehr netten Gastgebern abgebaut werden.

Herren40 1 13052017
V.l.: Sven Engemann, (Marvin Wehling), Björn Wehling, Stefan Auch, Uwe Fischer, Marc Maurer, Ralf Winkelmann

Damen 40/1

TA SV Holzgerlingen 1   -   TC Weil im Schönbuch 2                7 : 2

Super Start in die neue Saison
Pünktlich zu Spielbeginn um 14:00 kam der große Regen, der unsere Plätze regelrecht überflutete und uns erst einmal zu einer Wartezeit von über einer Stunde zwang. Danach hieß es, die Wassermassen beseitigen - unter Mithilfe unserer Gegnerinnen - ehe wir um 15:40 mit den ersten Spielen beginnen konnten. Nach den Einzeln führten wir erfreulicherweise 4:2. Jetzt mussten wir eigentlich nur noch mindestens ein Doppel gewinnen, um unseren 1. Sieg im 1. Spiel der Saison feiern zu können. Aber wer uns Damen 40/1 kennt, der weiß, dass dies in der letzten Saison keine ganz einfache Aufgabe für uns war.
Wieder setzte Regen ein, außerdem wurde die Sicht zu fortgeschrittener Stunde immer schlechter und so entschieden wir uns um kurz vor 20 Uhr, die Hallenplätze für die anstehenden Doppel mit den Herren 40/2 zu teilen.
Doppel 2 (Marion/Dunja) konnte nach kurzen Startschwierigkeiten zügig unseren Gesamtsieg entscheiden und gewann in 2 Sätzen; Doppel 1 (Silvija/Tina) siegte ebenfalls souverän in 2 Sätzen. Nur Doppel 3 (Nayma/Tine) hielt die Spannung bis 22:55 Uhr aufrecht und gewann schlussendlich mit 14:12 im Match-Tiebreak. Unglaublich aber wahr, wir können sogar 3 Doppel gewinnen ;-)
Glücklich über den gelungenen Saisonstart ließen wir mit unseren sehr netten Gegnerinnen den langen Spieltag nach Mitternacht ausklingen.
Herzlichen Dank an unseren Wirt Herrn Singh, der uns zu so später Stunde noch mit seinen Köstlichkeiten verwöhnte.
Zum Erfolg haben Silvija, Tina, Marion, Dunja, Nayma, Tine und Iris beigetragen.
  

Damen 40/2

TA SV Holzgerlingen 2  -  SPG TC Gäufelden / Nebringen 2         3 : 3  (7 : 6 Sätze)

Erfolgreicher knapper Gäukrimi – ein Satz entschied
Nach unserer erfolgreichen letzten Saison der Damen 40/2 waren wir gespannt auf die Gegnerinnen aus Gäufelden. Die Anlage, wunderschön gelegen zwischen Nebringen und Öschelbronn, bot die Möglichkeit mit allen vier Einzeln gleichzeitig zu starten. Im ersten Durchgang konnten Tanja und Jenny für uns Holzgerlinger die ersten Punkte erspielen. Nun mussten zwei Punkte im Doppel noch geholt werden. Chantal und Silke holten knapp, aber verdient, im ersten Doppel den dritten Punkt nach Holzgerlingen. Tanja und Anita lagen vorne nach einem gewonnenen ersten Satz, mussten aber das Doppel im Match-Tie Break abgeben. Am Schluss entschied dieses 3-Satz-Match, dass wir unseren ersten Sieg nach Holzgerlingen holen konnten: 3:3 mit einem Satz Vorsprung. Überglücklich über diesen knappen Sieg, mit einem selbst gekochten leckeren Abschlussessen im Bauch, traten wir den Heimweg an.
So kanns weitergehen!

D40 2 13052017
Für Holzgerlingen im Einsatz: Anita, Chantal, Jenny, Silke, Tanja
  

Herren 65 - Verbandsstaffel

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Oberensingen 1            0 : 6
 
Die aus den ehemaligen Mannschaften H 60 und H 70 zusammengestellte neue Mannschaft H 65 reiste etwas zwiespältig nach Oberensingen. Die Oberensinger, souverän aus der Staffelliga aufgestiegen und in der vergangenen Saison knapp am Aufstieg in die Oberliga vorbeigerutscht, sollten ein erster Gradmesser sein. Die Vorbereitung, wie bei allen sehr kurz, machte sich dann auch sofort bemerkbar. Alle vier Einzel begannen gleichzeitig und waren von hoherNervosität geprägt. 
Gerald "Geri" Szymanski an Nr. 1 hatte es mit einem laufstarken Gegner zu tun, der mit einer sehr guten Vorhand seine Punkte machte bzw. seinen Spezialschlag, den Stoppball, vorbereitete. Ansatzlos geschlagen "nervte" diese Spielweise zusehens. Im ersten Satz hielt Geri noch mit hohem Aufwand dagegen, verlor aber im Tie-Break. Der zweite Satz ging dann klar an den Oberensinger. 
An Nr. 2 spielte Günther Knoblich. Von Hause aus ein Defensivkünstler, musste er all seine läuferischen Qualitäten aufbieten, um seinem offensivagierenden Gegner paroli zu bieten. Nach dem Günther den ersten Satz relativ schnell abgeben musste, lief sein "Turbo" im zweiten Satz richtig an. Break und Führung zum 4:3. Hoffnung kam auf, die aber wieder schnell durch ein Gegen-Break zunichte gemacht wurde. Der Oberensinger, jetzt wieder obenauf, ließ sich dann den Sieg nicht mehr nehmen. 
An Nr. 3 hatte es Rolf Müller ebenfalls mit einem Topspin-Spieler zu tun. Erschwerend für Rolf, dass der Kerle Linkshänder war. Rolf fand an diesem Tag keine Einstellung zu dessen Schlägen, die auf Grund der bestens abgetrockneten Plätze mit dem schnellen Topspin schwer zu retounieren waren. 
Uwe Latuske an Nr. 4 im Einsatz, startete sehr verhalten. Sein sonst gefürchteter Aufschlag wollte nicht funktionieren, so dass er sein Spiel nicht darauf aufbauen konnte. 3:6 im ersten Satz, alle schauten etwas ratlos. Im zweiten Satz eigentlich kein anderes Spiel vom Uwe, aber sein Gegner schwächelte plötzlich. Mit einem 6:4 konnte Uwe den Satz für sich entscheiden. Match-Tie-Break war angesagt. Relativ entspannt erarbeitete sich unser Uwe eine 8:4 - Führung, die die Hoffnung auf den ersten Einzelpunkt nährte. Den sicheren Sieg vor Augen, ging von da an aber nichts mehr. Kein Punkt mehr für Uwe und das Match war insgesamt entschieden.
Die Doppel mit Geri und Uwe sowie Robert Beck und Olav gingen ebenfalls an Oberensingen. 
Die Stimmung war danach nicht gerade "ausgelassen". Leckeres vom Grill entschädigte aber etwas, und auf der Heimfahrt wurde schon wieder über den nächsten Gegner (Bernhausen) heiß diskutiert. 
   

Aktuelle Platzsituation - alle Plätze frei gegeben!

Liebe Tennis-Freunde,

nun sind alle Plätze fertig und für den allgemeinen Spielbetrieb frei gegeben!

Grüße
Björn
Platzwart 
  

WHR Herren 40/1

TC BW Zuffenhausen  :  TA SV Holzgerlingen      0:5

Am 08.04. ging es zum Tennisclub BW Zuffenhausen, um den möglichen Aufstieg einzufahren. Da wir in guter Besetzung und hochmotiviert den Weg nach Zuffenhausen antraten, unsere Gegner zudem auf dem letzten Tabellenplatz standen, waren wir natürlich guter Dinge. In die beiden ersten Einzel starteten Stefan sowie Ralf. Stefan‘s Gegner machte ihm das Leben am Anfang echt schwer, sodass wir uns schon auf ein spannendes und enges Match einstellten. Jedoch konnte der Gegner von Stefan das hohe Tempo und die anfängliche Sicherheit nicht halten, da Stefan auf hohem Niveau das gesamte Spiel gestaltete und somit am Ende ein souveränes 6:2; 6:0 für sich stehen hatte. Punkt 1 auf dem Weg zum Aufstieg.

Ralf hingegen konnte nach einem ungefährdeten ersten Satz den zweiten Satz nicht genauso gestalten, somit wurde es richtig eng und der zweite Satz musste im Tie-Break entschieden werden. Zum Glück bekam Ralf seine Nerven in den richtigen Momenten unter Kontrolle, sodass der Siegpunkt durch einen gewonnenen Tie-Break erzielt wurde und nicht erst im Match-Tie-Break. Punkt 2 auf dem Weg zum Aufstieg.

Danach stiegen Björn sowie Bernie ins Geschehen ein. Wie im letzten Spiel gab es bei Björn im ersten Satz eine viel zu hohe Fehlerquote. Ein Punkt war somit nur über den Weg eines Match-Tie-Breaks möglich. Da Björn sich mit dieser Ausgangslage jedoch gut auskannte, wusste er damit richtig umzugehen und konnte es in den MTB schaffen, da er sich den 2. Satz sicher holen konnte. Im MTB wurde es dann spannend, denn Matchbälle mussten abgewehrt werden bis ein eigener Matchball verwandelt werden konnte. Somit war Punkt 3 auf dem Weg zum Aufstieg da.

Alle Augen richteten sich dann auf das letzte laufende Spiel von Bernie, der einen richtig guten Gegner erwischte, obwohl die LK etwas anderes aussagte, und von Bernie alles abverlangte. Bernie nahm dies gerne an und der 2. Satz wurde ein wahrer Krimi. Bernie kämpfte wie ein Löwe, rannte wie ein Wiesel und war am Ende „völlig fertig“ -> der verdiente Siegpunkt und unser Mannschaftspunkt 4, der uns den Aufstieg sicherte.

Die Doppel spielten für den Ausgang der Partie keine Rolle mehr, sodass diese entspannt gespielt werden konnten. Björn spielte ein weiteres Mal mit Stefan und ein weiteres Mal konnten sie einen ungefährdeten Doppelsieg für sich verbuchen. Das Doppel von Bernie und Ralf konnte aufgrund des Zeitlimits nicht zu Ende gespielt werden, sodass dies nicht in die Wertung ging.

Im Nachgang wurde auf den Sieg noch angestoßen und in der kommenden Winterhallenrunde wird in der höchsten Liga des Bezirks, der "Staffelliga" gespielt.

whr 18032017
Ralf W., Bernie K., Björn W. & Stefan A. (v.l.n.r.)
   

Termine der Verbandsrunde 2017

Neue Position des eBuSy-Zugangs

Liebe Tennis-Freunde,

um einen schnelleren Zugriff auf unser Hallenbuchungs-System "eBuSy" zu haben, findet Ihr den Link jetzt als "Button" in unserer oberen Navigationsleiste.

Viel Spaß beim Buchen.
 

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Für alle, die nicht dabei sein konnten oder die nochmal nachlesen wollen, gibt es hier den Bericht zur Jahreshauptversammlung der Tennis-Abteilung vom 23. März 2017.

[ PDF ]

Der Vorstand
   

WHR Herren 40/1

TA SV Holzgerlingen I   -   TC Weil im Schönbuch I         5 : 1

Am Samstag spielten wir in der Hartwasen-Lachen-Tennishalle gegen unseren Nachbarverein aus Weil im Schönbuch. Am Morgen trudelte noch die Nachricht von Ralf W. ein, dass er krankheitsbedingt nicht spielen kann und Ersatz zu finden war gar nicht so einfach. Viele Anrufe dauerte es, aber dann stand ein Top-Ersatzmann mit unserem Vereinstrainer Frank fest.
Die Weiler staunten nicht schlecht, als sie in der Halle ankamen und fühlten sich im falschen Film, denn damit hatten sie nun echt nicht gerechnet. Frank war natürlich eine wahnsinnige Verstärkung und so konnten "eigentlich" alle etwas entspannter in die Einzel gehen. Von Entspannung war bei Björn jedoch nicht viel zu spüren. Während Stefan S. schon fast fertig war mit seinem sicheren und ungefährdeten Sieg, kämpfte Björn mit seinen Nerven und konnte erst nach 2 Stunden den Sieg für sich verbuchen. Stefan A. spielte wie immer ein souveränes Spiel (bis auf einige wenige Momente) und holte so den 3. Einzelpunkt. Frank, der einfach eine andere Klasse ist, konnte ungefährdet einen Punkt beisteuern, sodass bereits nach den Einzeln der Sieg feststand. In den Doppeln spielten dann Björn und Stefan A. das 1-er Doppel und Stefan S. ging mit Svenni, der nach 14-wöchiger Tennispause mal wieder auf dem Platz stand, auf Punktejagd. Für Björn und Stefan A., die im letzten Spiel ein souveränes Doppel spielten, lief es ein weiteres Mal gut, sodass das Doppel gewonnen werden konnte. Stefan S. und Sven hätten im 2. Satz fast die Wende geschafft, aber beim 1.Matchball gegen sich verhalf dann ausgerechnet ein Netzroller den Weilern zu ihrem Ehrenpunkt.

Am 08.04.2017 geht es nun noch nach Zuffenhausen und bei einem weiteren Sieg wäre dann sogar der Aufstieg geschafft.

whr 032017
Es spielten (v.l.n.r.): Stefan S., Stefan A., Björn, Frank und Sven
 

Jugend-Bowling 2017

Das DreamBowl bebt...

Unser alljährliches Neujahrs-Bowlen fand dieses Jahr Anfang Februar statt. Genau 40 Kinder und Jugendliche der Tennisabteilung haben 9 Bahnen im Dream Bowl in Beschlag genommen. Getränke und Pommes durften zur Stärkung natürlich auch wieder nicht fehlen. Und so wurde für 2 Stunden Kugel um Kugel geworfen. Die Stimmung war ausgelassen und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

jugend-bowling2017 1
 
Euer Jugendteam



Liebe Tennisler, Freunde der Filzkugel, ...

... Gönner und Sponsoren unserer Abteilung,
 
unglaublich, die Zeit rast und schon wieder ist Weihnachten.
 
Das ist der Spruch den ich zur Zeit gefühlt jeden Tag höre. Und da ist was dran, mir geht es genauso.
Um kurz mal inne zuhalten, zu verschnaufen - dafür ist doch diese schöne Weihnachtszeit.
Also mach ich das jetzt.....(heißer Kaffee und Weihnachtsbrötle begleiten mich)
 
Ich möchte mich im Namen der gesamten Tennisabteilung bei Euch/Ihnen bedanken für die tollen Leistungen im Sport, wie auch bei den zahlreichen Helfern wenn gemeinsame Aktionen der Abteilung anstanden, bei unseren unermüdlichen Trainern Frank, Phillipp, Berti und Doris, bei all unseren treuen Sponsoren, bei unseren Mannschaftsführern/innen, bei unserem Platzwart Björn, bei Hr. Singh unserem Wirt, bei Fr. Herok unserer Putzfee, bei unseren Turnierhelfern, bei Helmut für die  Mitgliederpflege, bei Barbara fürs Auffüllen des Erste-Hilfe-Kastens, Tine für´s Blättle füttern, beim Hauptverein und dessen fleissige Helfer/innen.
 
Ein besonderer Dank geht an das Team Roland, Doris, Björn, Jochen, Kathrin, Nayma, Paul, Larissa, Susi, Tim und Gabriel.
Danke, dass Ihr die Abteilung mit so viel Engagement im Ehrenamt unterstützt und mit mir gemeinsam die Belange der Abteilung umsetzt, erneuert, angeht und mit frischen Ideen zukunftsfähig macht.
 
Ich wünsche Euch und Euren Familien eine schöne besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Bis bald auf der Anlage,
 
Eure
Tanja Pytlik
 

WHR Herren 40/1

TC Weissach-Flacht 1  -  TA SV Holzgerlingen 1      0 : 6

Team Herren 40/1 startet in die Winterhallenrunde

Am vergangenen Samstag startete die Herren 40/1 Mannschaft voller Tatendrang in die Winterhallenrunde. Am Start waren Björn Wehling, Stefan Auch, Bernie Krauss sowie Bert Welzel und sie hatten ein Ziel im Visier.
In der ersten Runde der Einzel mussten Stefan als Nr. 2 und Bert an Nr. 4 spielend ran an den Ball. Während Stefan seinen Gegner von Anfang an im Griff hatte und einen ungefährdeten Sieg einfahren konnte, gelang Bert dies erst durch Ruhe und Gelassenheit. Denn erst im 2. Satz konnte das Blatt gewendet werden und mit einem souverän gespielten Match-Tie-Break wurde der 2. Punkt gesichert.
Dann musste im Spitzeneinzel Björn ran sowie noch Bernie an Nr. 3 spielend. Bernie hatte seinen Gegner unter Kontrolle und bei Björn wurde es nur im 2. Satz eng. Nach den Einzeln stand es somit bereits 4:0, der Sieg war schon mal gesichert und es konnte entspannt in die Doppel gestartet werden. Hier entschieden wir uns, in den Paarungen Björn mit Bert sowie Stefan mit Bernie zu starten und dies war eine gute Entscheidung. Beide Doppel konnten wir sicher und ungefährdet gewinnen und unser Ziel, einen super Start in die Wintersaison zu haben, wurde erreicht und wird mit dem Tabellenplatz 1 belohnt. Weiter geht es allerdings erst im März´17 und bis dahin heißt es, immer schon am Ball bleiben...
 

WHR Herren 40/2

TA SV Holzgerlingen 1   -   TC Degerloch 1       6 : 0

Mit einem klaren Heimsieg starteten unsere Herren 40/2 letzten Samstag in die Hallensaison 2016/2017. Insgesamt nur 12 Spiele mussten unsere Jungs in Einzel und Doppel abgeben. Dennoch zeigten sich die Spieler aus Degerloch als sehr faire Verlierer, und so fand der Abend nach dem letzten Match-Ball noch einen super schönen Ausklang beim gemeinsamen Abendessen.

Die Einzel-Ergebnisse:
 Marc Maurer (LK11)   -  Richard Kugel (LK13)     6:1 ; 6:3
 Bernhard Krauß (LK12)   -  Bernhard Vogel (LK21)    6:1 ; 6:0
 Bernd Gulde (LK21)   -  Rainer Pfeil (LK23)    6:0 ; 6:0
 Raimund Schröder (LK23)   -  Gregor Simientkowski (LK23)    6:1 ; 6:0

Die Ergebnisse in den Doppeln:
 M. Maurer / B. Krauß   -  R. Kugel / B. Vogel     6:4 ; 6:1 
 B. Gulde / R. Schröder   -  R. Pfeil / G. Simientkowski     6:0 ; 6:1 

tasv-logo

spvgg

Tennis-Magazin 2017

Agenda 2020


Hier sind die nächsten Arbeitstermine und die neuesten Entwicklungen auf unserer Tennisanlage zu finden...

Neumitglieder-Aktion



neumitglieder aktion

Die TA auf facebook

  face

Zum Seitenanfang