Herren 50 setzen beim Saisonstart die Siegesserie fort

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Doggenburg 1         7 : 2

Auftakterfolg gegen den Vizemeister des Vorjahres TC Doggenburg

Holzgerlingen Hartwasen – Der erste Tabellenführer der Saison 2018 in der Bezirksoberliga der Herren 50 heißt TA SV Holzgerlingen. Mit 7:2 setzte sich der Aufsteiger im Heimspiel gegen den TC Doggenburg durch und bleibt damit in der Herren-50-Ära weiterhin unbesiegt.
#6 Tscholie Stündel erledigte seine Aufgabe souverän, hielt permanent gut dagegen und zwang seinen Gegenüber zu Fehlern, 6:1 6:0 und 1:0 für die TA SVH. Auch #2 Ralf Winkelmann hatte bereits nach wenigen Spielen ein Rezept gegen den Hardhitter der Gäste gefunden und zog dieses bis zum Ende erfolgreich durch, sehr zum Missfallen seines Kontrahenten, 6:3 6:2 und die 2:0-Führung. Rückkehrer und Kapitän #4 Andy Waiblinger benötigte etwas Anlauf, sicherte sich mental stark den ersten Satz mit 6:3. Bei 4:3 im zweiten Satz stoppte ein Unwetter das Spiel. Nach einstündiger Unterbrechung ging es in der Halle weiter, wo Andy hochkonzentriert das 6:4 und so das 3:0 für sein Team einfuhr. Im Spitzeneinzel hatte #1 Ralph Göbel gegen einen kampfstarken Gegner mit zunehmender Spieldauer weniger Schwierigkeiten, 6:4 6:1 und das umjubelte 4:0. #3 Berti Welzel lieferte eine gute Vorstellung, musste sich dem stark aufspielenden Dreier der Gäste 3:6 3:6 geschlagen geben, einem Freund schneller Beläge, dem die Verlegung in die Halle große Freude bereitete – nur noch 4:1. In der tropischen Schwüle der Halle rann der Schweiß in Strömen. Mit 6:0 ging der erste Satz fast zu glatt an #5 Jochen Mehl, denn der Gästemann spielte stark. Im zweiten Satz lieferte Jochen zunehmend ausgepowert einen Matchball-Krimi mit dem besseren Ende für uns, 6:4 und der Spieltagssieg war eingefahren – 5:1.
Das dritte Doppel mit Jochen und Tscholie hatten wir schnell gewonnen, Gesamtstand 6:1. Bei den anderen beiden dauerte es etwas länger. Im Gleichschritt sicherten sich das erste Doppel mit Ralph und Andy ebenso den ersten Satz (7:5) wie das Zweier mit Ralf und Berti (7:6). Unser bärenstarkes Einserdoppel wurde vor allem von Ralfs Einzelgegner immer wieder auf eine harte Probe gestellt, sicherte sich schlussendlich spielfreudig den zweiten Satz mit 6:4. Ralph damit saisonübergreifend bei den Herren 50 weiter ungeschlagen – in Einzel und Doppel.  Im Zweier wähnten sich unsere Jungs bei einer 4:1-Führung und laut schimpfenden Gegnern schon auf der Erfolgsspur. Die Gäste kamen zurück und mit 4:6 und 7:10 im Match-Tiebreak ging der Doppelpunkt noch verloren. Endergebnis 7:2 und Spitzenreiter!
Weiter geht es am kommenden Samstag mit der schweren Auswärtsaufgabe bei BW Vaihingen-Rohr. Der Verbandsliga-Absteiger ist nicht so leicht einzuschätzen, weil am ersten Spieltag spielfrei.

andy1
Andy Waiblinger, geglücktes Comeback auf der WTB-Tour nach einjähriger Verletzungspause
Zum Seitenanfang