tennis holzgerlingen verein

SPG Kuppingen/Affstätt – Herren 40 1; Erg.: 2.:7

Die Meisterschaft schon fest in der Tasche machten wir uns Samstag auf den Weg nach Kuppingen für unser letztes Saisonspiel. Zu Ehren des Meisters hatten die Kuppinger die Plätze die ganze Nacht über von Petrus noch einmal ordentlich wässern lassen, so dass wir nach einem letzten kurzen Schauer fast pünktlich unser Spiel auf absolut staubfreien Plätzen beginnen konnten.
Zum ersten Mal in dieser Saison war unser Ex-Käptn Steffi dabei, der mit 6:1 und 6:0 seinem Gegner klar die Grenzen aufzeigte. Steffi, davon wollen wir in der nächsten Saison mehr sehen!
Sein Nachfolger Markus hatte mit den Bogenlampen seines Gegners etwas mehr zu kämpfen, kam aber trotzdem zu einem ungefährdeten 6:3, 6:3 Sieg.
Auch unser österreichischer Legionär Harry ließ bei seinem 6:4, 6:0 Sieg wenig anbrennen. Genauso wie Peter B., der seinen Gegner mit seiner Rückhandfeile an den Rand eines Nervenzusammenbruchs führte (6:2, 6:0).
Peter Welzel bewies Nervenstärke und rang seinen Gegner gewohnt laufstark im Matchtiebreak nieder (7:5, 4:6, 7:6).
Einzig Klaus, unsere Nummer 1, musste sich heute knapp im Matchtiebreak geschlagen geben (4:6, 6:2, 7:10). Das ist natürlich schade, aber auf die 15 LK-Punkte ist unser Ehrminator wirklich nicht angewiesen.
Von den abschließenden Doppel gingen zwei an uns (Peter B./Markus 6:2, 6:2 und Harry/Steffi 6:4, 6:3) und eines mussten wir leider knapp abgeben (Klaus/Peter W. 4:6, 7:5, 6:7) zum Endstand von 7:2. Wer hätte zu Beginn der Saison gedacht, dass das unser zweitschlechtestes Saisonergebnis sein würde?

Nie mehr 10. Liga - Bezirksklasse 1 wir kommen.


Foto: Ehrminator
Ehrminator

Knaben 1 – TA TV Altdorf 1; Erg.: 7:1

Mit einem klaren Sieg konnten die Knaben 1 ihr Nachholspiel gegen Altdorf für sich entscheiden. Tobias Kühl, Oli Merkt und David Herz gewannen klar ihre Einzel. Allein die Nr.1 Daniel Göbel musste dieses Mal sein Match an den Gegner abgeben. Auch in den Doppeln waren glatte 6:0 , 6:1 Siege angesagt.

Der Spieltag war schon ein kleiner Vorgeschmack auf die Winterrunde - der komplette Spieltag musste wegen Dauerregens in die Halle verlegt werden.

Ergebnis Damen 50 Öschingen/Holzgerlingen, Erg.: 7/1

Trotz dieser erneuten Niederlage nach stark umgekämpften Spielen, können wir aufatmen und gehören doch nicht zu den Absteigern.
Unsere zwei Siegen gegen Hirschau und Eltingen haben es gebracht, dass wir überleben konnten!
Danke nochmals an alle Hobbyspielerinnen, die es möglich gemacht haben, dass wir antreten konnten und mit großem Einsatz gekämpft haben.

Wir freuen uns also auf diesen Ergebnis und wünschen uns im nächsten Jahr eine gesunde Mannschaft.

Herren 60 1 – TA TV Darmsheim 1; Erg.: 5:4

Ende gut, alles gut !

Gegen unseren unmittelbaren Tabellennachbarn aus Darmsheim stand bei gleicher Punktzahl ein "kleines Finale" an.
Ernst zu nehmen waren sie allemal, da sie imme über die Doppel letztlich ihre Punkte sichern konnten.  

Genau so sollte es auch wiederum kommen ! Nach den Einzeln beim Stand von 3:3 standen die entscheidenden Doppel an. Durch ihre gute Doppelbilanz waren wir gewarnt und stellten erstmals unsere Standarddoppel um.
Es galt "irgendwie" zwei Doppel zu gewinnen. Unser erstes Doppel mit Gert und Rolf gewann souverän und unser drittes Doppel mit Buddy und Manne mußte nach zähem Kampf abgeben.  
Das zweite Doppel mit Robert und Olav machte es dann spannend, da es über zwei lange Sätze und den befürch- teten Match-Tiebreak ging. Letztlich gewannen wir 13:12 und damit im Endergebnis 5:4 !

Mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis von 3:3 beendeten wir recht zufrieden diese für alle anspruchsvolle Verbandsrunde.

Damen 50 1 – TA TSV 1894 Eltingen 1; Erg.: 4:4 (7:7, 65:65)

Dieses Mal bedanken wir uns bei Margarete Bullinger, die uns ausgeholfen hat. Nach einen 2:2 Stand nach den Einzeln waren die Matches spannungsvoll bis zum Ende. Da wir mit Verletzten antraten, sind wir mit diesem Ergebnis zufrieden.

Seite 1 von 9