tennis holzgerlingen verein

WHR Herren 40/1

TC BW Zuffenhausen  :  TA SV Holzgerlingen      0:5

Am 08.04. ging es zum Tennisclub BW Zuffenhausen, um den möglichen Aufstieg einzufahren. Da wir in guter Besetzung und hochmotiviert den Weg nach Zuffenhausen antraten, unsere Gegner zudem auf dem letzten Tabellenplatz standen, waren wir natürlich guter Dinge. In die beiden ersten Einzel starteten Stefan sowie Ralf. Stefan‘s Gegner machte ihm das Leben am Anfang echt schwer, sodass wir uns schon auf ein spannendes und enges Match einstellten. Jedoch konnte der Gegner von Stefan das hohe Tempo und die anfängliche Sicherheit nicht halten, da Stefan auf hohem Niveau das gesamte Spiel gestaltete und somit am Ende ein souveränes 6:2; 6:0 für sich stehen hatte. Punkt 1 auf dem Weg zum Aufstieg.

Ralf hingegen konnte nach einem ungefährdeten ersten Satz den zweiten Satz nicht genauso gestalten, somit wurde es richtig eng und der zweite Satz musste im Tie-Break entschieden werden. Zum Glück bekam Ralf seine Nerven in den richtigen Momenten unter Kontrolle, sodass der Siegpunkt durch einen gewonnenen Tie-Break erzielt wurde und nicht erst im Match-Tie-Break. Punkt 2 auf dem Weg zum Aufstieg.

Danach stiegen Björn sowie Bernie ins Geschehen ein. Wie im letzten Spiel gab es bei Björn im ersten Satz eine viel zu hohe Fehlerquote. Ein Punkt war somit nur über den Weg eines Match-Tie-Breaks möglich. Da Björn sich mit dieser Ausgangslage jedoch gut auskannte, wusste er damit richtig umzugehen und konnte es in den MTB schaffen, da er sich den 2. Satz sicher holen konnte. Im MTB wurde es dann spannend, denn Matchbälle mussten abgewehrt werden bis ein eigener Matchball verwandelt werden konnte. Somit war Punkt 3 auf dem Weg zum Aufstieg da.

Alle Augen richteten sich dann auf das letzte laufende Spiel von Bernie, der einen richtig guten Gegner erwischte, obwohl die LK etwas anderes aussagte, und von Bernie alles abverlangte. Bernie nahm dies gerne an und der 2. Satz wurde ein wahrer Krimi. Bernie kämpfte wie ein Löwe, rannte wie ein Wiesel und war am Ende „völlig fertig“ -> der verdiente Siegpunkt und unser Mannschaftspunkt 4, der uns den Aufstieg sicherte.

Die Doppel spielten für den Ausgang der Partie keine Rolle mehr, sodass diese entspannt gespielt werden konnten. Björn spielte ein weiteres Mal mit Stefan und ein weiteres Mal konnten sie einen ungefährdeten Doppelsieg für sich verbuchen. Das Doppel von Bernie und Ralf konnte aufgrund des Zeitlimits nicht zu Ende gespielt werden, sodass dies nicht in die Wertung ging.

Im Nachgang wurde auf den Sieg noch angestoßen und in der kommenden Winterhallenrunde wird in der höchsten Liga des Bezirks, der "Staffelliga" gespielt.

whr 18032017
Ralf W., Bernie K., Björn W. & Stefan A. (v.l.n.r.)

WHR Herren 40/1

TA SV Holzgerlingen I   -   TC Weil im Schönbuch I         5 : 1

Am Samstag spielten wir in der Hartwasen-Lachen-Tennishalle gegen unseren Nachbarverein aus Weil im Schönbuch. Am Morgen trudelte noch die Nachricht von Ralf W. ein, dass er krankheitsbedingt nicht spielen kann und Ersatz zu finden war gar nicht so einfach. Viele Anrufe dauerte es, aber dann stand ein Top-Ersatzmann mit unserem Vereinstrainer Frank fest.
Die Weiler staunten nicht schlecht, als sie in der Halle ankamen und fühlten sich im falschen Film, denn damit hatten sie nun echt nicht gerechnet. Frank war natürlich eine wahnsinnige Verstärkung und so konnten "eigentlich" alle etwas entspannter in die Einzel gehen. Von Entspannung war bei Björn jedoch nicht viel zu spüren. Während Stefan S. schon fast fertig war mit seinem sicheren und ungefährdeten Sieg, kämpfte Björn mit seinen Nerven und konnte erst nach 2 Stunden den Sieg für sich verbuchen. Stefan A. spielte wie immer ein souveränes Spiel (bis auf einige wenige Momente) und holte so den 3. Einzelpunkt. Frank, der einfach eine andere Klasse ist, konnte ungefährdet einen Punkt beisteuern, sodass bereits nach den Einzeln der Sieg feststand. In den Doppeln spielten dann Björn und Stefan A. das 1-er Doppel und Stefan S. ging mit Svenni, der nach 14-wöchiger Tennispause mal wieder auf dem Platz stand, auf Punktejagd. Für Björn und Stefan A., die im letzten Spiel ein souveränes Doppel spielten, lief es ein weiteres Mal gut, sodass das Doppel gewonnen werden konnte. Stefan S. und Sven hätten im 2. Satz fast die Wende geschafft, aber beim 1.Matchball gegen sich verhalf dann ausgerechnet ein Netzroller den Weilern zu ihrem Ehrenpunkt.

Am 08.04.2017 geht es nun noch nach Zuffenhausen und bei einem weiteren Sieg wäre dann sogar der Aufstieg geschafft.

whr 032017
Es spielten (v.l.n.r.): Stefan S., Stefan A., Björn, Frank und Sven
 

WHR Herren 40/2

TA SV Holzgerlingen 1   -   TC Degerloch 1       6 : 0

Mit einem klaren Heimsieg starteten unsere Herren 40/2 letzten Samstag in die Hallensaison 2016/2017. Insgesamt nur 12 Spiele mussten unsere Jungs in Einzel und Doppel abgeben. Dennoch zeigten sich die Spieler aus Degerloch als sehr faire Verlierer, und so fand der Abend nach dem letzten Match-Ball noch einen super schönen Ausklang beim gemeinsamen Abendessen.

Die Einzel-Ergebnisse:
 Marc Maurer (LK11)   -  Richard Kugel (LK13)     6:1 ; 6:3
 Bernhard Krauß (LK12)   -  Bernhard Vogel (LK21)    6:1 ; 6:0
 Bernd Gulde (LK21)   -  Rainer Pfeil (LK23)    6:0 ; 6:0
 Raimund Schröder (LK23)   -  Gregor Simientkowski (LK23)    6:1 ; 6:0

Die Ergebnisse in den Doppeln:
 M. Maurer / B. Krauß   -  R. Kugel / B. Vogel     6:4 ; 6:1 
 B. Gulde / R. Schröder   -  R. Pfeil / G. Simientkowski     6:0 ; 6:1 

WHR Herren 40/1

TC Weissach-Flacht 1  -  TA SV Holzgerlingen 1      0 : 6

Team Herren 40/1 startet in die Winterhallenrunde

Am vergangenen Samstag startete die Herren 40/1 Mannschaft voller Tatendrang in die Winterhallenrunde. Am Start waren Björn Wehling, Stefan Auch, Bernie Krauss sowie Bert Welzel und sie hatten ein Ziel im Visier.
In der ersten Runde der Einzel mussten Stefan als Nr. 2 und Bert an Nr. 4 spielend ran an den Ball. Während Stefan seinen Gegner von Anfang an im Griff hatte und einen ungefährdeten Sieg einfahren konnte, gelang Bert dies erst durch Ruhe und Gelassenheit. Denn erst im 2. Satz konnte das Blatt gewendet werden und mit einem souverän gespielten Match-Tie-Break wurde der 2. Punkt gesichert.
Dann musste im Spitzeneinzel Björn ran sowie noch Bernie an Nr. 3 spielend. Bernie hatte seinen Gegner unter Kontrolle und bei Björn wurde es nur im 2. Satz eng. Nach den Einzeln stand es somit bereits 4:0, der Sieg war schon mal gesichert und es konnte entspannt in die Doppel gestartet werden. Hier entschieden wir uns, in den Paarungen Björn mit Bert sowie Stefan mit Bernie zu starten und dies war eine gute Entscheidung. Beide Doppel konnten wir sicher und ungefährdet gewinnen und unser Ziel, einen super Start in die Wintersaison zu haben, wurde erreicht und wird mit dem Tabellenplatz 1 belohnt. Weiter geht es allerdings erst im März´17 und bis dahin heißt es, immer schon am Ball bleiben...
 

Herren 50

TC Weil im Schönbuch 1   -    TA SV Holzgerlingen 1        1 : 8

H 50 – Die starke Mannschaft

Es ist geschafft!
Passend zur großen Jubiläumsfeier anlässlich des 50. Geburtstags der Abteilung Tennis konnten die Holzgerlinger Herren 50 am Samstag, den 23.07.2016 die Meisterschaft in der Bezirksklasse und den Aufstieg in die Bezirksliga ausgiebig feiern.In Meisterschaftsshirts lief die Mannschaft nach dem letzten Saisonsieg in Weil im Schönbuch auf der Terrasse der Tennisanlage ein und machte dort bis spät in die Nacht eine ebenso gute Figur wie in der abgelaufenen Saison auf dem Tennisplatz.

9:0, 9:0, 7:2, 8:1, 9:0 und 8:1 - so lauteten die Ergebnisse gegen die meist chancenlose Konkurrenz aus Höfingen, Sindelfingen, Stuttgart, Böblingen, Jettingen und Weil im Schönbuch.

Herauszuheben ist neben der körperlichen Fitness der einzelnen Spieler und der – bereits am Donnerstag vor dem Spiel beginnenden - akribischen Vorbereitung aufs Match die große Ausgeglichenheit der Mannschaft. Während bei den Gegnern oftmals nach der Nr. 2 der Setzliste ein großer Leistungsabfall zu beobachten war, konnten die Holzgerlinger an jeder Position und in jeder Doppelzusammenstellung punkten.
Sogar den verletzungsbedingten Ausfall von Stephan Kröhnert und Peter Welzel konnte die für 2016 neuformierte Truppe um Mannschaftskapitän Harry Dauber verkraften.

Die 50:4 – Matchbilanz erreichten Harry Dauber, Peter Börgardts, Klaus Ehrmann, Bernd Gulde, Holger Henck, Stefen Salchow, Joachim Stündel, Harald Trenk, Andi Waiblinger und Berti Welzel.

H50 23072016 2
  

Seite 1 von 12